dulife

aus dem Kopf und der Sicht eines 23-Jährigen

Tag: leere

So frei, so träge. Voller Tatendrang, voller Leere.

So frei, so träge. Voller Tatendrang, voller Leere. Der Strom rauscht endlos weiter. Die Tropfen klecksen auf das Gesicht. Auf den Unterarm. Unablässig, unaufhaltsam, unbeeinflussbar. Die Kraft versteckt unter den geschichteten Hüllen. Hier ein Loch, da ein Schnitt. Greifend und stets wach, aber immer ziellos ins Leere fassend. Ungläubig, unwissend, unsicher. Energien aus der bunten […]

So viel

Es ist so entsetzlich viel… Zu viel. All die Dinge, von allen Seiten. Ganz alleine dastehend, den letzten Halt verloren, in ein tiefes endloses Loch. Brodelnde Euphorie, im Herzen, in den vor Blut platzenden Blutbahnen. Kribbeln, Kratzen, Schmerzen, Platzen. Luft, Nichts, Leere, Himmel, bläulich. Scherben, all die Flecken überall. Die Kratzer auf der Haut, die […]