dulife

aus dem Kopf und der Sicht eines 23-Jährigen

Tag: schmerz

Halbtoter Winterschlaf

Das Laub fällt von den Bäumen, wie die Hoffnung aus dem Kopf. Blatt für Blatt. Halbtoter Winterschlaf. Und auf einmal stockst du, hältst inne, hörst die Gedanken. Im Gedankenkino läuft noch nicht der Abspann, es ist der Rückblick. Du weißt nicht, ob du lieber vorspulen möchtest oder dir alles genüsslich in Ruhe anschauen sollst. Dein […]

Gefühlsraub

Davon rennen. Stehen bleiben. Zurück rennen. Alles auf einmal. Alles und nichts. So nah und doch so fern. Ein Gefühlspirat hat das Heimatschiff geentert. Die Besatzung gefangen genommen und das Kommando übernommen.  Alles aus dem Weg geräumt, was sie geschützt hat. Ihre Gedanken unter Kontrolle. Hätten wir doch nur einen anderen Kurs gewählt. Wären nicht […]

„Alles wird gut werden“

Die Milch floss in den Abfluss. Zerbröckelndes Glück ist schmerzhaft, zerplatzendes Glück am schmerzhaftesten. Fühlen, zu wissen, nichts zu wissen. Am allerschmerzhaftesten ist es wenn Glück ohne Sinn zerplatzt. Es keinen Grund gibt. Unser Leben besteht aus endlosen Teilen. Immer wieder kommen neue hinzu und andere verschwinden. Manche sind ganz winzig und andere riesiggroß. Manche […]

Getönt

Du rennst hinaus auf die Straße. Der kalte Asphalt unter dir. Über dir die kalte Nachtluft. Gerötete Wangen, bläuliche Finger, weißliche Haut. Du trampelst herum, hoffend in den Boden zu versinken, den Himmel auf dich herunterzubrechen. Es brodelt unter dir, der Dampf zieht hoch und du sehnst dich doch so sehr nach Wärme, nach der […]

Exit Wounds

In the arms of another who doesn’t mean anything to you There’s nothing much to discover Does he shake, Does he shiver as he sidles up to you Like I did in my time? As you wake does he smother you in kisses long and true? Does he even think to bother? And at night […]