dulife

aus dem Kopf und der Sicht eines 23-Jährigen

Tag: weg

So frei, so träge. Voller Tatendrang, voller Leere.

So frei, so träge. Voller Tatendrang, voller Leere. Der Strom rauscht endlos weiter. Die Tropfen klecksen auf das Gesicht. Auf den Unterarm. Unablässig, unaufhaltsam, unbeeinflussbar. Die Kraft versteckt unter den geschichteten Hüllen. Hier ein Loch, da ein Schnitt. Greifend und stets wach, aber immer ziellos ins Leere fassend. Ungläubig, unwissend, unsicher. Energien aus der bunten […]

Verknotete Möglichkeiten

Wer hat die Schleifen zu meinen Füßen so fest miteinander verknotet? Wie kann ich sie auseinander ziehen und mich somit befreien? Habe ich dies gar selbst getan und zu verantworten? Bin ich selbst derjenige, der mich hilflos inmitten kahler Leere ausgesetzt hat? Zumindest bin ich derjenige, der die Knoten lösen muss und einen Weg aus […]

Pfad

Wir gleiten durch die grün-grau-braun-bunte Welt. Wir ziehen an den Menschen, Häusern und Orten vorbei. Wir begegnen den vielleicht liebenswürdigsten Gestalten, dieses unendlichen Raumes. Genauso schauen wir den abscheulichsten Wesen in ihre grausamen Gesichter. Wir fühlen uns ins wohlig-warme Glück gebettet und wir werden mit großen, harten Steinen beworfen. Narben zieren unseren Kopf von innen, […]

Widerspenstiges Nichts

Ein Blick nach links, ein Blick nach rechts. Vor dir liegt das Gewusel aus Worten, Träumen, Gedanken und Errinerungen. Es schreit dich an. Du hörst nichts, du siehst nichts, du vernimmst nichts. Es ist eins. Es drückt auf dich an, zieht an deiner Haut, an deinem Körper. Die Luft ist verflogen, kein Sauerstoff, kein Nichts. […]

Der richtige Weg

Und dann fragst du dich, ob es so, wie es ist, richtig ist. Ob der Weg den du gehst überhaupt der richtige ist. Ob du so zum Ziel finden kannst. Du weißt es nicht. Man weiß nie etwas. Doch dieses Nichtwissen tut vor allem bei diesem Thema weh. Wenn du verzweifelt warst und am Ende. […]